DI: Entwicklung von "Motivation Tools" für Studierende an internationalen Service Learning Aktionen teilzunehmen

Entwicklung von "Motivation Tools" für Studierende an internationalen Service Learning Aktionen teilzunehmen

Datum Zeit

Dienstag, 11. Oktober 2022, 09:00-10:00 Uhr,  online via Zoom

Zielgruppe

Lehrende

Workshop 

Anzahl Arbeitseinheiten

1 AE im Bereich A "Lehr-/Lernkonzepte" des Zertifikats Hochschullehre Bayern

Beschreibung

Ziel dieses Workshops ist es, einen interdisziplinären Erfahrungsaustausch zur folgenden Fragestellung zu ermöglichen: "Wie motiviere ich Studierende in einer multikulturell geprägten universitären Community zur Teilnahme an Service-Learning-Programmen und -Aktivitäten?"

Dabei sollen sich die Lehrenden aktiv in die Rolle der Studierenden versetzen und die Effektivität verschiedener „motivation tools“ hautnah erleben. Eines davon ist die Motivation durch einen „Scientific interactive retreat Tutorial“. Es fördert „Teambuilding“ und Wissenstransfer. Studierende arbeiten gemeinsam an einer vom Tutor gestellten wissenschaftlichen Fragestellung, die relevante soziale und ökologische Aspekte behandelt, gemeinsam suchen sie interdisziplinäre Lösungswege, wie sie ihr Wissen umsetzen können und wie es der Umwelt nützt. Danach sind sie motiviert dieses Wissen der Gesellschaft im Rahmen einer „Service-Learning“ Aktion zu vermitteln.

Aus dem Workshop sollen gemeinsam erarbeitete optimierte Motivationswege resultieren, die eine nachhaltige Interaktion unterstützen.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

... lernen unterschiedliche motivierende Tools zur Förderung von Service-Learning unter den Studierenden in einer multikulturellen universitären Community kennen.
... erfahren die Rolle von interactive scientific retreat als einen erfolgsbringenden Faktor bei der darauffolgenden Service-Learning Aktion.
... erleben die Effektivität unterschiedlicher Motivationswege, indem sie sich aktiv in die Rolle der Studierenden versetzen.
... diskutieren Unterschiede bei Service-Learning weltweit und erfahren wie sie diese bei der Motivierung beachten.
... gestalten einen interdisziplinären Erfahrungsaustausch zum Thema Service-Learning und Motivation.

Referentin

Dr. med. Ludmila Sidorenko

Dr. med. Ludmila Sidorenko ist als Ärztin in der Kardiologie tätig.
Als Lektorin arbeitet sie am Lehrstuhl für Humangenetik und Molekularbiologie an der Staatsuniversität Nicolae Testemitanu, Chisinau, Moldawien.
Zu ihren didaktischen Pflichten zählen Vorlesungen und Seminare, hauptsächlich für internationale, Englisch-sprachige Gruppen, außerdem ist sie zuständig für studentische Forschung am Lehrstuhl.
Ihre Spezialgebiete: Problem-orientated learning, Tutorien "Receiving and giving effective feedback", "Interactive scientific retreat", Service-Learning Aktivitäten, Methoden, durch welche man in der Lehre die Talente und Persönlichkeiten der Studierenden entfalten kann.

 

Copyright Photo: Angelika Westphal